Aktuelles

Hier erscheinen Hinweise auf interessante aktuelle Berichte, die später nicht mehr von Bedeutung sein können und daher voraussichtlich nach einiger Zeit gelöscht werden.
____________________________________________________________________________________________________________________

11.10.2018: Handelsblatt: Deutschland treibt den Ausstieg voran - doch weltweit boomt die Kohle

Weltweit ist der Kohleausstieg überhaupt nicht in Sicht. Die 120 größten Kohlekonzerne haben aktuell knapp 1.400 neue Kraftwerke in 59 Ländern in Planung oder sogar schon im Bau. Damit kämen neue Kapazitäten von gut 670 Gigawatt dazu. Das entspricht einem drittel der aktuell installierten Kapazitäten.

Diese gerade aktualisierten Daten wurden von 29 Umwelt- und Klimaschutzorganisationen zusammengetragen.

Es scheint, dass Deutschland am konsequentesten an der Energiewende festhalten will. Die Folgen wären weiter steigende Strompreise, Gefahr eines Zusammenbruchs des Stromnetzes in ganz Deutschland (Blackout) und das alles mit weiteren irrwitzigen Kosten, die letztendlich völlig nutzlos sind. Weiteres dazu unter Energiewende.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiepolitik-deutschland-treibt-den-ausstieg-voran-doch-weltweit-boomt-die-kohle/23141178.html?ticket=ST-55104-5Ux6YwIH7melwaJb0QFB-ap4

____________________________________________________________________________________________________________________

04.09.2018: Temperaturen im Sinkflug, neue angebliche Kippelemente (Kipppunkte) für eine angstgeleitete Politik und Klimapass

Auf EIKE (www.eike-klima-energie.eu) erschien heute ein klimatischer Monatsrückblick von einer Gruppe des Blogs “die kalte Sonne”.

Zum besseren Verständnis des Absatzes “Temperaturen im Sinkflug” empfehle ich meinen Bericht vom 03.05.2018 unter Wissenschaft.

Kipp-Punkte und Kipp-Elemente wurden bereits 2007 von Herrn Prof. Schellnhuber und Herrn Rahmstorf vom PIK (Potsdam Institut für Klimafolgenforschung) vorgestellt. 02.2010 wurden diese vom inzwischen verstorbenen Ernst-Georg Beck auf EIKE bereits als “Pseudowissenschaft mit irrealem Modell unter falschen Voraussetzungen” bezeichnet und entsprechend  begründet.

Der “Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen” mit dem Vorsitzenden Prof. Schellnhuber empfiehlt der Bundesregierung, Klimapässe für klimabedingte Migranten auszustellen. Dieser Pass soll einzelne Menschen in die Lage versetzen, frei über ihre Fortwanderung zu entscheiden.

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/09/04/das-sommertheater-im-juli-und-andere-klima-phantasien/

____________________________________________________________________________________________________________________

01.09.2018: Mehr zu Australien: Worüber hier niemand berichtet: Die neue Australische Regierung verspricht, Klimaziele zu ignorieren

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/08/30/worueber-hier-niemand-berichtet-die-australische-regierung-verspricht-gruene-subventionen-aufzugeben-und-klimaziele-zu-ignorieren/

____________________________________________________________________________________________________________________

28.08.2018: Zank wegen der Energiepolitik in Australien und Rücktritt des Premierministers Turnbull

Das Handelsblatt vom 23.08.2018 berichtet über die Vorgeschichte und die Hintergründe des Rücktritts. Ein von Turnbull gewollter Gesetzentwurf zur Reduktion von Treibhausgasen war innerhalb seiner Koalition Zankapfel, der in Folge zum Verlust seiner Unterstützer führte.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/malcolm-turnbull-der-aufstand-der-rechten-australischer-premierminister-vor-dem-politischen-aus/22942996.html?ticket=ST-4700482-eOonwWk0RaaBdMxQI75G-ap3

im Handelsblatt vom 24.08.2018 wurde dann über den Rücktritt von Turnbull und den Antritt des neuen Premierministers Morrison berichtet.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/scott-morrison-ein-marketingexperte-ist-australiens-neuer-premierminister/22948148.html

____________________________________________________________________________________________________________________

23.08.2018: Stellungnahme zur ARD-Sendung Monitor vom 16.08.2018 “Klimawandel und Sommerhitze: Die Gegner machen mobil”

Ich möchte hier hauptsächlich auf die Stellungnahme von Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, emeritierter Professor für Physik, auf EIKE hinweisen. Im Vorfeld der Sendung wurde ein fast einstündiges Interview mit ihm geführt, von dem er selbst einen eigenen Tonmitschnitt machen konnte. Dadurch konnte er das Interview im Nachhinein auf EIKE fachlich gründlich erläutern.

In dem Film beruft man sich auf renommierte Wissenschaftler, wenn es um den menschengemachten Klimawandel geht. Das Wort renommiert bedeutet: einen guten Ruf haben, hohes Ansehen genießen. Das ist aber kein Attribut, das grundsätzlich einen Wissenschaftler auszeichnet. Ein auf seinem Gebiet anerkannter Wissenschaftler hat Erkenntnisse veröffentlicht, die von anderen überprüft und bestätigt wurden. Im Falle der behaupteten Erwärmung der Atmosphäre durch die Zunahme von CO2 durch den Menschen gibt es bis heute keinen Beweis und die Behauptung, diese oder jene Beobachtung würde es belegen, ist wissenschaftlich gesehen wertlos.

Seriöse Naturwissenschaftler haben allerdings nachgewiesen, dass die heute aus  Eisbohrkernen gewonnenen Erkenntnisse über das Klima und die jeweilige CO2-Konzentration vergangener Zeiten darauf hinweisen, dass es einen Zusammenhang zwischen beiden gibt. Es hat sich aber gezeigt, dass die Konzentration des CO2 dem Klima folgt. Das bedeutet aber, dass das Klima nicht von der Konzentration des CO2 abhängen kann. Erfahren Sie dazu mehr unter Klimawandel mit Datum 22.06.2016.

Die Stellungnahme von Prof. Lüdecke zur Sendung finden sie hier:

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/08/21/die-globale-klimaverschwoerung-im-ard-monitor-vom-16-8-2018/

____________________________________________________________________________________________________________________

20.08.2018: Unvereinbarkeit der Windkraft mit Artikel 20a Grundgesetz. Der Ausbau der Windenergie muss sofort beendet werden.

Auf windwahn.com findet man heute ein Grundsatzpapier zum Artikel 20a Grundgesetz, verfasst von Prof. Dr. Werner Mathys.

Die entscheidende Aussage des Grundsatzpapiers ist folgende:

Es hat den Anschein, dass den Abgeordneten des Bundestages die Bindung an das Schutzgebot der Verfassung nicht bewusst ist. Die Tatsache, dass ein mit Art. 20a GG offensichtlich unvereinbarer Gesetzentwurf der Grünen/Bündnis 90zur weiteren Beratung an Ausschüsse überwiesen worden ist, belegt diese Vermutung: der Gesetzentwurf hätte allein wegen seiner Unvereinbarkeit mit dem Schutzgebot  in Art. 20a GG abgelehnt werden müssen.

Bitte lesen Sie selbst:

https://www.windwahn.com/2018/08/19/unvereinbarkeit-der-windkraft-mit-art-20a-grundgesetz/

____________________________________________________________________________________________________________________

19.08.2018: Zwei aktuelle Berichte auf der Webseite windwahn.com. Die Autoren dort sind bekennende Windkraftgegner.

Auf der Seite https://www.windwahn.com/karte-der-buergerinitiativen/ finden Sie die Karte der deutschen Bürgerinitiativen gegen die Windkraft oder für größere Abstände zwischen Menschen und Windkraftanlagen. Zur Zeit sind dort 1.040 Initiativen und Verbände verzeichnet.

Der folgende Bericht beschäftigt sich mit den juristischen Auseinandersetzungen zwischen Bürgerinitiativen und der “Windpark Wehrder GmbH”. Dabei hat trotz des Verbots des Verwaltungsgerichts Oldenburg den weiteren Bau und Betrieb fortzusetzen, der Landkreis Wesermarsch  den weiteren Aufbau genehmigt, geduldet und unterstützt.

https://www.windwahn.com/2018/08/15/achtung-urteil-mit-seltenheitswert-noch/

Der nächste Bericht besteht aus einem Briefwechsel zwischen Guntram Pauli, Musiker, engagierter Autor und ehemaliger Unterstützer der Grünen, mit Priska Hinz, Umweltministerin in Hessen. Er bezieht sich dabei auf die Sendung “Frontal 21” im ZDF am 24.07.2018. Der Link zur Sendung findet sich in blauer Schrift am Anfang des Berichts. Dieser Ausschnitt aus der Sendung dauert 10 Minuten und man sollte ihn vorher gesehen haben.

https://www.windwahn.com/2018/08/18/aufklaerung-versus-ideologie/

____________________________________________________________________________________________________________________

12.08.2018: Bewusste, politisch gewollte Behandlung des Sommers 2018 als wahrscheinliche Folge des Klimawandels im ZDF

Auch im ZDF wird von seinem bekannten Moderator Claus Kleber gern eine Situation, wie im Sommer 2018, genutzt um uns die angeblich drohende Klimakatastrophe glaubhaft zu machen. Im heute Journal vom 03.08.18 wird versucht, durch Weglassen von wichtigen Informationen dem vom Menschen verursachten Klimawandel Vorschub zu leisten. Am 04.08.18 richtete der Klimatologe und Physiker Prof. Dr. Werner Kirstein eine Mail an Claus Kleber:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=384&v=DESb9Hc_QQU

____________________________________________________________________________________________________________________

10.08.2018: Der heiße Sommer: Folge des Klimawandels oder normale Schwankung?

Heute im ZDF Polit-Barometer wurde gezeigt, dass 68% der Befragten meinen, das heiße Wetter sei die  Folge des Klimawandels. Nur 28% meinen, dass es sich um normale Schwankungen handelt. Dabei ist unter Klimawandel der vom Menschen verursachte Klimawandel gemeint. Klimawandel gab es schon immer, soweit wir denken können.

Polit-Barometer Hitze 2018

Unter dem Menüpunkt “Einleitung” habe ich die allgemeine Definition des Begriffs Klima erklärt. Klima ergibt sich aus der Betrachtung eines Zeitraums von ca. 30 Jahren. Einzelne Extreme, Kälte oder Hitze sind damit lediglich Bestandteil einer 30-jährigen Betrachtung. Daraus ergibt sich, dass ein einzelner besonders warmer Sommer nichts mit dem Klima der betroffenen Region zu tun hat.

Ich möchte hier ein paar Folien des erfahrenen Meteorologen Klaus-Eckart Puls einfügen, die vielleicht überzeugen können, dass es keinen Grund zur Panik gibt. Genau diese Angst wollen die Leute, die von den laufenden überflüssigen Maßnahmen profitieren, uns erhalten. Lasst es nicht zu!.

Puls.Sommer.2018.combine

____________________________________________________________________________________________________________________

08.07.2018: Töten und zerstören - Schmutzige Methoden für sog. saubere Energie und Vogelmorde aus Habgier

Der Platz für neue Windräder wird scheinbar knapp. Für die Neuerrichtung von Windrädern gibt es nicht überall Standorte, die eine gute Stromausbeute versprechen. Die vorgeschriebenen Abstände untereinander wachsen mit der Höhe, besonders zu Wohngebieten werden heute größere Abstände gefordert. Aber auch Wälder als komplexe Ökosysteme dürfen nicht mehr selbstverständlich als Standorte genutzt werden und besonders der Artenschutz soll dafür sorgen, dass in Lebensräumen mit besonders geschützten Arten von Vögeln und Fledermäusen keine Windräder mehr aufgestellt werden dürfen. Diese Tiere sind in hohem Maße Opfer der riesigen Rotorblätter. Unter Energiewende mit Datum 19.11.2016 finden Sie einen Bericht aus England zu diesem Thema.

In den folgenden Berichten finden Sie etwas über die schmutzigen Methoden von Profiteuren der Windkraft, um an günstige Standorte zu kommen.

https://www.windwahn.com/2018/07/08/toeten-und-zerstoeren-schmutzige-methoden-fuer-sog-saubere-energie-ii/

https://www.windwahn.com/2018/07/08/vogelmorde-aus-habgier/

____________________________________________________________________________________________________________________

04.07.2018: Mannheim will keine weiteren Primove-Elektrobusse

In Mannheim gibt es einen Praxistest mit zwei Elektrobussen, die induktiv geladen werden. Das Projekt wird nicht ausgebaut.

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/07/01/mannheim-will-keine-weiteren-primove-elektrobusse/

In diesem Zusammenhang ist auch folgender Bericht interessant, der im obigen auch verlinkt ist.

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/04/12/gibt-es-im-winter-bald-auch-keinen-zuverlaessigen-nahverkehr/

____________________________________________________________________________________________________________________

07.05.2018: Rettet den Strompreis!

Dieser Bericht auf EIKE gibt den augenblicklichen Stand der Zusammensetzung des Strompreises mit den Hintergründen wieder. Deutschland liegt dabei mit Dänemark auf den ersten beiden Plätzen weltweit.

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/05/07/rettet-den-strompreis/

____________________________________________________________________________________________________________________

21.04.2018: Die Regierung weiß nicht, was die Energiewende kostet

http://www.windwahn.com/2018/04/20/kritik-des-bundesrechnungshofs-regierung-weiss-nicht-was-energiewende-kostet/

____________________________________________________________________________________________________________________

21.04.2018: Akzeptanz der Windenergie in Brandenburg steigern?

Ein Vorschlag der Grünen, zu dem eine Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Landtages Brandenburg stattfinden wird. Dazu sind in der Einladung 11 anzuhörende Experten aufgeführt. Einer davon ist Michael Limburg von EIKE (Europäisches Institut für Klima und Energie), dessen Stellungnahme hier zu finden ist:

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/04/21/akzeptanz-der-windenergie-in-brandenburg-steigern/